Iser Marchfeldrasen  - Rasenwissen: Verlegen bei Hitze - 4 Tipps, damit das Verlegen von Rollrasen auch bei Sommerhitze gelingt! Das Wichtigste zuerst: Bitte beachten Sie, dass es sich bei Marchfeldrasen® Rollrasen um...

Rasenwissen: Verlegen bei Hitze

 

Hund mit Ball4 Tipps, damit das Verlegen von Rollrasen auch bei Sommerhitze gelingt!

Das Wichtigste zuerst: Bitte beachten Sie, dass es sich bei Marchfeldrasen® Rollrasen um ein verderbliches Frisch-Produkt handelt, das sofort verarbeitet werden muss und nicht gelagert werden kann.

Damit das Verlegen auch bei Temperaturen um die 30 °C und Trockenheit gelingt, hier vier nützliche Tipps:

1. Lieferung und Beschattung

Stellen Sie sicher, dass die Ware am Bestelltag von fachkundigen Menschen übernommen wird. Es ist wichtig, dass die Rollen gut beschattet stehen, solange die Verarbeitung andauert. Notfalls müssen die Paletten über die Verarbeitungsdauer manövriert werden. Dauerhafter Schatten oder sogar eine gemäßigte Kühlung sind wichtig.

2. Sofort zügig verarbeiten

Berechnen Sie die Liefermenge genau nach Manpower - also wie viele Quadratmeter Rasen kann Ihre Mannschaft an einem Tag verlegen. Im Hochsommer muss der frisch geschälte Rollrasen noch am selben Tag verarbeitet und eingegossen werden.

Schnittgut quadrat

3. 14 Tage mindestens: gießen, gießen und nochmals gießen

Gleich nach dem Verlegen muss der Rollrasen gut eingegossen werden - mindestens 30 Liter am Quadratmeter. Warum? Die Sode mit den Wurzeln muss sich mit dem Untergrund verbinden können. Das kann nur dann passieren, wenn der Boden einige Centimeter durchfeuchtet wird. 14 Tage lang sollte der Rasen immer am späten Nachmittag oder frühen Abend, sobald er voll beschattet ist oder die Sonne untergegangen ist, ausreichend und üppig bewässert werden. Nach 2 Wochen können Sie die Wassermenge reduzieren und nur noch jeden zweiten Tag gießen.

4. Schonen Sie den Rasen in den ersten zwei Wochen

Im Hochsommer sollte Rollrasen erst dann betreten werden, wenn er merklich verwurzelt ist und sein Wachstum begonnen hat. Üblicherweise kann Fertigrasen rascher betreten und genutzt werden - im Hochsommer wäre dies aber ein zusätzlicher Stressfaktor. Gönnen Sie dem jungen Rasen daher die Zeit, bis er sich an den neuen Standort angepasst hat. Das erkennen Sie am besten daran, dass der Rasen wächst und das erste Mal gemäht werden muss.